Evangelisch

Das ist der Mittelpunkt dessen, was wir glauben (Was wir glauben).
„Evangelium“ heißt einfach „gute Nachricht“. Es geht um die gute Nachricht, dass sich Gott dem Menschen zugewandt hat. Keiner muss sich über Versuch und Irrtum zu Gott vortasten, sondern in Jesus Christus tut sich die Tür zu Gott auf.

Freikirchlich

Meint mehr die Organisationsform unserer Gemeinde. Man kann nur auf Grund eines eigenen Entschlusses zur Gemeinde gehören. Voraussetzung ist dabei, dass man die Glaubensgrundlage teilt. Kirchensteuern werden nicht erhoben, sondern alle finanziellen Mittel werden als Spenden aufgebracht.

Brüdergemeinde

Die Brüdergemeinden entstanden in der Mitte des 19. Jahrhunderts. Sie sind eine Gemeindebewegung, in der eine bruderschaftlichen Gestaltung des Gemeindelebens angestrebt wird. Wir haben das Gemeindebild des Neuen Testaments als Vorbild. Danach hat jeder Christ Gaben, die er zum Nutzen anderer einsetzen kann. Deshalb gibt es in der Regel keine Gemeindeprediger, sondern viele beteiligen sich ihren Gaben entsprechend am Gemeindeleben.